Zeitgemäße Erinnerungskultur "Fingerprint"




© schoen-e-berg.de

Fingerabdrücke eingearbeitet in ein Schmuckstück erinnern würdevoll an Verstorbene.

Der Verlust eines geliebten Menschen bedeutet für Hinterbliebene eine der größten Herausforderungen des Lebens. Erinnerungssymbole, wie Schmuckstücke, können für Angehörige eine wertvolle Unterstützung im Trauerprozess und eine ganz persönliche, respektvolle Umgangsweise mit dem Tod darstellen.

Der Fingerabdruck - eine bleibende Verbindung


Schmuck spielte schon in früheren Kulturen eine große Rolle bei Trauer, Tod und Gedenken. Anders als beim Tusche oder Scanverfahren werden bei schoen-e-berg, auf Grundlage eines Silikonabdruckes, die Fingerabdrücke in Handarbeit hergestellt und nicht maschinell in das Schmuckstück eingearbeitet. Diese Handwerkskunst verleiht dem Erinnerungsstück einen besonderen Ausdruck und stellt für Hinterbliebene einen unschätzbaren Wert dar.

Häufig wird der Schmuck von Menschen als „Wegbegleiter“ getragen, um ihre Trauer bei Mitmenschen sichtbar zu machen oder auch im Stillen ein persönliches Andenken an einen verlorenen Menschen zu haben. Auch für den sterbenden Menschen kann ein Schmuckstück, versehen mit einem Fingerabdruck, ein individuelles Symbol für das Abschiednehmen bedeuten und ein einzigartiges Geschenk für den nächsten Angehörigen darstellen.

 



© schoen-e-berg.de

Seit 2003 befasst sich die Firma schoen-e-berg mit zeitgemäßer Erinnerungskultur und bietet individuelle Möglichkeiten und Sonderanfertigungen an. Hochwertige Schmuckstücke aus Gold und Silber werden in verschiedensten Designs in Handarbeit gefertigt.

Erinnerungskultur schoen-e-berg

 


Anzeige