Buddhistische Trauersprüche


 © dmitry_islentev / Shutterstock.com

Buddhistischer Trauerspruch von Rabindranath Tagore


  • Ich kam an deine Küste als ein Fremdling, ich wohnte in deinem Haus als ein Gast, ich verlasse deine Schwelle als ein Freund, meine Erde.

Buddhistischer Trauerspruch von Mahatma Gandhi


  • Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.

Buddhistische Trauergedichte


  • Im Meer des Lebens,
    Meer des Sterbens,
    in beiden müde geworden,
    sucht meine Seele den Berg,
    an dem alle Flut verebbt.

  • Der Schatten des Bambus im Mondlicht
    wischt den Staub von den Treppenstufen
    die ganze Nacht lang. 
    Nichts ist weggewischt!


Anzeige