Kay Bernstein

* 08.09.1980 in Marienberg
† 16.01.2024 in Hoppegarten

Angelegt am 16.01.2024
2.018 Besuche

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Kay Bernstein, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Kay Bernstein

16.01.2024 um 21:34 Uhr von Redaktion

Kay Bernstein (* 8. September 1980 in Marienberg; † 16. Januar 2024 in Hoppegarten) war ein deutscher Unternehmer, Ultra und Capo in der Ostkurve des Berliner Olympiastadions sowie von Juni 2022 bis zu seinem Tod Präsident von Hertha BSC.


Leben
Beruflicher Werdegang
Geboren im Erzgebirge, wuchs Bernstein zunächst in Dresden und ab 1988 in Berlin-Marzahn auf. Ab 1998 machte er eine Ausbildung zum Elektroinstallateur und arbeitete später als Industriemechaniker für Maschinen- und Systemtechnik. 2004 begann er ein Volontariat bei Radio Energy. Dort blieb er bis 2010; die letzten Jahre hiervon als Eventmanager. Im Mai 2010 machte er sich schließlich im Eventbereich selbstständig.

Hertha BSC
Anfang der 1990er Jahre begann seine Leidenschaft für Hertha BSC. 1998 gründete er die Ultragruppe Harlekins Berlin mit, bei der er zeitweise Capo war und viele Fan-Initiativen mitgründete, aber zeitweise auch mit Stadionverbot belegt war.In den letzten Jahren war er eher auf der Haupttribüne zu finden.

Nach Unruhen im Verein auf Grund schlechter Saisonleistungen in den letzten Jahren – in der Fußball-Bundesliga-Saison 2021/22 wurde ein Abstieg im letzten Relegationsspiel gegen den Hamburger SV gerade noch verhindert – trat der langjährige Präsident Werner Gegenbauer zurück. Auf der Mitgliederversammlung am 26. Juni 2022 wurde Bernstein „überraschend“ mit 1670 Stimmen gegen den favorisierten CDU-Politiker und Präsidenten der Füchse Berlin, Frank Steffel (1280 Stimmen) und einen weiteren Mitbewerber (26 Stimmen) zum Präsidenten gewählt.

Positionen
Bernstein war Vertreter des Fortbestehens der 50+1-Regel[9] und sprach sich gegen ein absolutes Verbot von Pyrotechnik aus.Für letzteres forderte er „eine offene Diskussion um die Machbarkeit unter klar besprochenen Bedingungen.“

Privates
Bernstein war verheiratet und hatte zwei Töchter, eine davon mit seiner Frau, die er 2023 heiratete.Er lebte in Hoppegarten in Brandenburg. Dort starb er am 16. Januar 2024 im Alter von 43 Jahren.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Kay_Bernstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.