Martin Walser

* 24.03.1927 in Wasserburg
† 28.07.2023 in Überlingen

Angelegt am 30.07.2023
1.394 Besuche

Martin Johannes Walser

30.07.2023 um 12:18 Uhr von Redaktion


Leben


Walsers Eltern betrieben die Bahnhofsrestauration und eine Kohlenhandlung in Wasserburg am Bodensee. Das Milieu seiner Kindheit wird im Roman Ein springender Brunnen geschildert. 1938 bis 1943 besuchte er die Oberrealschule in Lindau; dann wurde er als Flakhelfer eingezogen. Am 30. Januar 1944 beantragte Walser die Aufnahme in die NSDAP und wurde zum 20. April desselben Jahres aufgenommen Mitgliedsnummer 9.742.136. Walser bestritt jedoch entschieden, jemals einen Aufn...

Neueste Einträge (11)

Gedenkkerze

UNVERGESSEN

Entzündet am 04.03.2024 um 19:53 Uhr

Gedenkkerze

Norbert

Entzündet am 08.02.2024 um 09:56 Uhr

Viele erfüllte Stunden hast du mir gegeben.

DANKE

Gedenkkerze

Tronkenburg

Entzündet am 05.09.2023 um 17:53 Uhr

Der größte Erzähler aller Zeiten! Ruhe in Frieden, Martin Walser!

Gedenkkerze

CW

Entzündet am 02.09.2023 um 05:23 Uhr

Ruhe in Frieden   lieber Martin

Gedenkkerze

Werthmanns-Reppekus

Entzündet am 21.08.2023 um 22:06 Uhr

Gute Reise!

Weitere laden...
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Walser aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.