Vera Baldeau

Vera Baldeau

* 25.09.1978
† 15.11.2012 in Krefeld
Erstellt von Katharina Loeper
Angelegt am 21.11.2012
15.212 Besuche

Kondolenzen (5)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

An alle Hinterbliebenen

15.12.2012 um 14:16 Uhr von Krisi

"[...]

Auf die(se) Ohnmacht folgt Wut, die keine Grenzen kennt.

Das ist die Liebe, die in deinem Herzen brennt.

Und obwohl du sie kennst, die Zeit und ihre Regeln,

steht das dem Leid dem Moment nicht entgegen.

Also lässt du es zu und es dringt in dich ein,

du wehrst dich nicht mehr, du lässt es herein."

(Thomas D)

Kristin

Kondolenz

Was ich von Dir gelernt habe

15.12.2012 um 14:16 Uhr von Krisi

Deine Kreativität kannte nahezu keine Grenzen. Ob Nähen, Stricken, Sticken, Backen, Kochen, Designen, Töpfern...

Du hast mir häufig Anregungen gegeben. Das Stricken hast du mir (im "Strickclub") näher gebracht, was mir die lange Zeit im Krankenhaus erträglich gestaltete (neben deinen und anderen lieben Besuchen).

Ich vermisse dich

Krisi

Kondolenz

Ich erinnere mich

09.12.2012 um 15:28 Uhr von Dagmar

Ich erinnere mich, als Du in unserem Team angefangen hast: oft verzagt und kleinmütig. Aber wer hat uns am Ende der Woche oft gerettet?

Du hast nachher selber drüber staunen und lachen müssen.

Leider haben wir uns in den letzten Jahren aus den Augen verloren.

Ich bin sehr traurig.

Dagmar

Kondolenz

Woran ich gerne zurückdenke

07.12.2012 um 20:30 Uhr von Daniela

Liebe Vera, ich erinnere mich noch gerne an unsere gemeinsame Strasbourger Zeit und bin dankbar, Dich kennengelernt zu haben. Ich bin fassungslos...

Kondolenz

Begegnungen mit Vera

25.11.2012 um 10:53 Uhr

In den letzten Tagen haben wir viel über unsere Begegnungen mit Vera nachgedacht und haben uns an schöne Momente erinnert und auch an einige schwierige Situationen, die Vera meistern musste. Dabei ist uns bewusst geworden, wieviel wir gerne noch von ihr gewußt hätten.

Immer haben wir damit gerechnet, dass wir noch viele Begegnungen haben, in denen wir sie jedes Mal ein bißchen hätten näher kennen lernen können. Erst dachten wir, die Chance ist nun verstrichen.

Aber wir erfahren jeden Tag ein bißchen mehr über Vera - von denen, in deren Erinnerung Sie lebt.

Das gibt uns Trost und wir hoffen, dass dies auch ein Trost für ihre Familie, Verwandten, Freunde, Bekannten, Kollegen und alle diejenigen ist, die Vera vermissen.

"Es bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei. Aber die Liebe ist die größte unter ihnen." (1. Korinther, 13,13)

Dietmar und Katharina