Zurück zur Startseite

Allerseelen

Allerseelen ist ein katholischer FeiertagLichter by onnola / Lizenz: CC BY-SA / Quelle: Flickr.com

Der Feiertag Allerseelen findet stets am 2. November statt - am Tag nach Allerheiligen. Es handelt sich um einen Feiertag, der von Mitgliedern in der römisch-katholischen Kirche gefeiert wird. Wenn Sie der evangelischen Kirche angehören, kennen Sie den Ewigkeitssonntag, der zwischen dem 20. und dem 26. November gefeiert wird, aber bezüglich des Grundgedankens dem Feiertag Allerseelen ähnelt. Allerseelen ist kein gesetzlicher Feiertag.

Seit wann wird Allerseelen gefeiert?

Der Feiertag Allerseelen wurden von dem Abt Odilo von Cluny initiiert, der diesen Tag als speziellen Gedenktag für Verstorbene zunächst in allen Klöstern, die von Cluny abhängig waren, eingeführt hat. Die Idee vom Allerseelentag setzte sich zunehmend auch außerhalb der Klöster durch und verbreitete sich in den Folgejahrhunderten in der abendländischen Kirche. Ab dem 14. Jahrhundert wurde Allerseelen auch in Rom gefeiert; als geregelter Feiertag für die römisch-katholische Kirche wurde dieser Tag jedoch erst im Jahre 1915 von Papst Benedikt XV. festgelegt. Neben den kirchlichen Gedenktagen für die Verstorbenen gibt es auch staatliche Gedenktage, an denen die Toten besonders geehrt werden sollen. Dazu zählt der Volkstrauertag und der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus,

Wessen wird an Allerseelen gedacht?

Als Katholik gedenken Sie an Allerseelen in besonderer Weise der Verstorbenen. Die Segnung der Gräber ist an diesen Tagen obligatorisch, sofern dies nicht bereits am Nachmittag des Feiertages Allerheiligen stattgefunden hat. Der Grundgedanke des Feiertages steht in enger Verbindung mit der Lehre vom Fegefeuer, ein Ort, an dem nach katholischem Verständnis die Seelen der Verstorbenen Läuterung erfahren. An Allerseelen, so die kirchliche Vorstellung, dürfen die Seelen der Verstorbenen vom Fegefeuer pausieren. Zudem können die Handlungen und Gebete ihrer Angehörigen ihnen einen Ablass verschaffen, also den Nachlass zeitlicher Sündenstrafen.

Wie wird Allerseelen gefeiert?

Neben der traditionellen Gräbersegnung auf dem Friedhof werden in Gottesdiensten bestimmte Gebete und Fürbitten gesprochen, die dem Wohl der Verstorbenen dienen sollen. Durch eine bestimmte Grundhaltung religiöser Gesinnung, zum Beispiel Fasten und Almosengeben, soll den Seelen Frieden und Vergebung geschenkt werden.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Allerheiligen

Allerheiligen ist ein hoher kirchlicher Feiertag, der von der katholischen Kirche gefeiert wird. In vielen Bundesländern gilt er auch als gesetzlicher Feiertag.

mehr ›
Totensonntag

Der Totensonntag wurde bereits 1816 eingeführt. Er sollte an eine verstorbene Königin und an die im Krieg gefallen Soldaten erinnern.

mehr ›
Volkstrauertag

Der Volkstrauertag wird traditionell jedes Jahr im November gefeiert. Es handelt sich um einen staatlichen Feiertag, an dem der gefallenen Soldaten gedacht werden soll.

mehr ›
Trauerhilfe Live-Chat

Kai Sender
Sozialarbeiter
Bremen
Trauerhilfe Forum persönlich - professionell - kostenfrei Unsere Sozialarbeiter leiten das Forum und unterstützen die Trauerbewältigung